SyntaxHighlighter

Mittwoch, 12. Dezember 2012

Crossdev für den Host

Installation von "crossdev" um ARM Pakete zu kompilieren

Vorab, dieser Punkt wird euch eine Menge Zeit ersparen den Kernel des neuen Systems zum ersten mal zu erstellen. Mit meiner aktuellen Konfiguration braucht mein RaspberryPi (Model B 512) für einen clean-build des Kernels(ohne git pull/clone und ohne crossdev/distcc) ca. 8 Stunden in 2 Jobs.

Q: Gut, was ist "crossdev" eigentlich?
A: "Crossdev" ist eine Sammlung von Tools die das Erstellen(Kompilieren) für eine andere als die auf dem Host verwendete Architektur ermöglichen. In unserem Fall können wir also mit unserem x86/amd86/... Computer ARM-Pakete und Programme erstellen.

Wenn das HostOS nicht Gentoo Linux oder Arch Linux ist, benutzt bitte vorkompilierte Kernel Dateien und die dazugehörigen Module. Ihr braucht in dem Fall also nicht weiterlesen, sondern könnt direkt zu (comming soon) springen. 

Um "crossdev" unter Gentoo zu installieren, ist lediglich folgender Befehl nötig:
# emerge -a crossdev
Nun muss noch die "toolchain"(enthält u.A. gcc,glibc) für ARM erstellt werden:
# crossdev -S -v -t armv6j-hardfloat-linux-gnueabi

So, nun könnt ihr nen Kaffee trinken, oder ein neues Terminal Fenster öffnen.. ;) und mit (comming soon) fortfahren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen